Sifu Günther Plank

Ich widme mich seit 1993 intensiv der Kampfkunst, mit ca. 15 Jahren Hauptschwerpunkt auf dem südchinesischen Stil WingTsun / Wing Chun / Yong Chun (waffenlos sowie Langstock & Doppelmesser), später vermehrt auch in Richtung Taijiquan (Basics, Chen 18, Pushhands sowie Speer, Dao und Jian) und Baguazhang (Yin Style Lion System seit 2014), aber auch mittelalterlichem Schwertkampf und den Umgang mit diversen traditionellen Hieb- und Stichwaffen (davor Kickboxen & TaeKwonDo bzw. lange Jahre Fußball).
Über die Jahre hinweg hat sich immer mehr der ganzheitliche Kampfkunst-Aspekt als Ziel dieser Reise herauskristallisiert.

Um dem auch nach außen hin Rechnung zu tragen, habe ich mich entschlossen, die Dao Schule Tirol ins Leben zu rufen – einen Weg, sich weiter zu „ent-wickeln“.

Seit 1999 leite ich den Verein, der zuerst nur in meiner Heimatstadt Hall Unterricht angeboten hat,  ab 2000 auch in Schwaz (bis 2007 als EWTO Schulleiter, danach verbandsfrei) und später auch in meiner jetzigen Heimat Kolsass/Weer Unterricht anbietet.

Am 18. Dezember 2011 wurde mir von den WingTsun Meistern und ARTMA Begründern Sifu Franz Herzog & Sifu Helmut Haas die Ehre zuteil zum Sifu (väterlicher Lehrer) ernannt zu werden.

In diesem Sinne einen speziellen Dank an meinen langjährigen Lehrer Sifu Franz Herzog, der mir auf dieser Reise viele wichtige Impulse gegeben hat. Aber natürlich auch an alle anderen Lehrer/Meister von denen ich lernen durfte und darf, sowie all meine SchülerInnen und Schüler (viele selber mittlerweile Lehrer), die mir die Freude machen mein Wissen & Können mit ihnen Teilen zu dürfen, aber auch von ihnen lernen zu dürfen.

Eine große Freude war es auch bei der Entwicklung und Implementierung des EIGENSTÄNDIG WERDEN Gewaltpräventionsbuches von Dr. Armin Raderbauer, MSc mitgewirkt zu haben um österreichweit VolksschulpädagogInnen in dieser Thematik entsprechendes Rüstzeug mit auf den Weg zu geben.